So the Red Rose / Wo Bitte Geht's nach Arkadien? /2

Artists Derek Tyman and Andy Webster are interested in the potentials for music, certain key recordings and related structures to act as platforms to reimagine what future life might be like.

For their project So The Red Rose they have used the photos of the Arkadia as a guide to reconstruct Vanda Chan’s storm damaged houseboat by the coast in Cornwall, England***. They have invited artists, musicians, composers and curators to respond to Chan’s story, the imagined reconstructed house-boat, and to produce their own recorded audio journeys.

These audio journeys will be broadcast from Cornwall daily, to the Kunstverein, Ebersberg, and from there to the public as part of the Arkadien Festival “Where is the way to Arcadia please?”. The tannoy used for the broadcasts in Ebersberg was formally used on the The Berliner Fernsehturm.

Die Künstler Derek Tyman und Andy Webster interessieren sich für die Potenziale von Musik, bestimmte Schlüsselaufnahmen und verwandte Strukturen als Plattformen dienen können, um sich neu vorzustellen wie das zukünftige Leben aussehen könnte. Für ihr Projekt So The Red Rose haben sie die Aufnahmen der Arkadia als Leitfaden verwendet, um Vanda Chans sturmgeschädigtes Hausboot an der Küste in Cornwall, England, zu rekonstruieren. Sie haben Künstler, Musiker, Komponisten und Kuratoren eingeladen, auf Chans Geschichte und das imaginäre rekonstruierte Hausboot zu reagieren und ihre eigenen aufgezeichneten Audio-Reisen zu produzieren.

Die Audio-Reisen werden täglich aus Cornwall in den Kunstverein Ebersberg und von dort aus im Rahmen des Arkadien-Festivals “Where is the way to Arcadia please?” an die Öffentlichkeit übertragen. Das Tannoy, das für die Übertragungen in Ebersberg verwendet wird, wurde früher im Berliner Fernsehturm eingesetzt.